INTERVIEWFrida Mindt

Mirna Funk

INTERVIEWFrida Mindt
Mirna Funk

Eine waschechte Berlinerin kennen zu lernen, zählt ja heutzutage schon zu den Raritäten schlechthin. Eine waschechte Berlinerin kennen zu lernen, die auch noch aus dem ‚überschwabenden’ Prenzlauer Berg kommt, gleicht nahezu einer Kuriosität. Umso mehr freue ich mich euch Mirna Funk im Interview vorzustellen, die sowohl ein Prenzl’berger Original und zudem noch Beauty-, Mode- und Social Media Expertin in einer Person ist. Als freie Autorin schrieb Mirna unter anderem schon wunderbare Texte für das Fräulein Magazin oder für das Tissue Magazine. Sie arbeitet für die Agentur AKQA im Social Media Bereich und betreut Nike. Sie ist stellvertretende Chefredakteurin des Online-Formats des I Love You Magazines. Und bald launcht sie ihre eigene Agentur für Social Media: Cream. Wahnsinn! Höchste Zeit also, sie nach ihren kleinen feinen Modeschätzchen zu fragen. Vielen lieben Dank Mirna, dass du mitgemacht hast!

Dieses Kleidungsstück begleitet mich schon am längsten
Ein kariertes Hemd von A.P.C.

Ich besitze zu viele
Eigentlich besitze ich nicht zu viel. Zweimal im Jahr sortiere ich meinen Kleiderschrank aus und verkaufe alles, was ich zwei Saisons nicht mehr getragen haben. Außer mein A.P.C. Hemd.

Ich spare gerade auf
ein Carmen-Dress von Kenzo.

Ich verlasse das Haus nie ohne
angezogen zu sein.

Mein letzter Kauf war
Ein Jumpsuit von DSTM. Ich liebe einfach alles, was Jen macht.

Meine Favoriten der jetzigen Saison sind
Puh, keine Ahnung. Ich befasse mich wirklich sehr wenig mit aktuellen Trends und kaufe absolut nach Gespür.

Mein bester Kauf war
Die Ankle Boots von Proenza Schouler. Zwar breche ich mir aufgrund der Höhe fast jedes Mal den Fuß, wenn ich sie trage, aber sie sind einfach unfassbar cool.

Mein absoluter Fehlkauf war
So etwas gibt es eigentlich nicht mehr. Ich bestelle Klamotten hauptsächlich im Internet und probiere sie dann in Ruhe Zuhause an. Wenn ich mir nicht 100% sicher bin, dann schicke ich die Sachen wieder zurück.

Mein wertvollstes Kleidungsstück ist
mein Wintermantel von Odeeh.

Am liebsten tauschte ich den Kleiderschrank mit
niemandem. Das bin ja ich. Wieso sollte ich in die Sachen einer fremden Person schlüpfen wollen?

Dieser (Mode-)Regel folge ich immer
absolut keiner. Man sollte seinem ästhetischen Empfinden vertrauen.

Diesen Trend verstehe ich bis heute nicht
Die Keil-Absatz-Sneaker von Isabel Marant. Es gibt nichts Hässlicheres.

Momentan höre ich am meisten
Jenny Wilson, Angel Haze, London Grammar, Warpaint, Brooke Candy.

Ohne dieses Beautyprodukt kann ich nicht leben
Concealer.

Diese historische Person wäre ich gerne/ Meine Lieblingsberühmtheit ist
So etwas interessiert mich nicht. Und wenn dann wäre es eine Frau, die etwas Außergewöhnliches getan hat. Sie muss mutig, intellektuell und unangepasst sein.

In dieses Jahrzehnt würde ich gerne reisen
2380. Die Zukunft interessiert mich wahnsinnig doll. Dass ich diese vermutlich nicht erleben werde, ist furchtbar.

Wenn nicht in Berlin, würde ich in... leben
Dort leben, wo es mich gerade hinzieht. Das kann sich je nach Lebensabschnitt verändern. Im Moment bin ich extrem glücklich in Berlin. Wenn sich das ändern sollte, dann ziehe ich einfach weg.

Als Teenager trug ich vor allem
Einen ganz bestimmten Look. Ich bin ja Anfang der 90´er Teenie gewesen und war ein ziemliches Raver-Girl. Das hieß: Pinke Haare, Buffalos, Knautschlackledermantel und enge Strech-Schlaghosen.

Mein Traumurlaub würde so aussehen
Hauptsache entspannt und richtig heiß. Mit sportlichen Aktivitäten oder einer kalten Umgebung kann man mich jagen. Ich brauche nichts außer Strand, Meer, Sonne und eine Luftmatratze.

Meine berufliche/kreative Eingebung war/hatte ich
Ach, das hat sich immer wieder verändert. Als Kind wollte ich Anwältin werden, dann Psychoanalytikerin. Heute arbeite ich als Journalistin und leite eine Social Media Agentur. Wer weiß, was ich in zehn Jahren mache.

Mirna_funk_interview_fridafridafrida

DIE LIEBLINGSFRAGEN:

Lieblingsinspirationsquellen
Gedanken.

Lieblingsjeanslabel
ACNE.

Lieblingsdesigner
Keiner.

Lieblingsshop
Keinen.

Lieblingsstil
Authentisch.

Lieblingsschmuck
Ich trage den Schmuck meiner verstorbenen Großmutter.

 Lieblingsschuhe
Entweder super bequeme Air Max oder ultra sexy Heels.

Lieblingstasche
Entweder ein simpler Lederbeutel oder eine Schlangenleder-Clutch.

Interview_Mirna_Funk_fridafridafridaxyz

Tropical Plant Print Dress: Kenzo / Peeptoe-Ankle Boots: Proenza Schouler / Wollmantel: Odeeh / Concealer: Ellis Faas / Jeans Pop: Acne Studios / Uma Jumpsuit: DSTM / Air Max: Nike